Festgeldkonto u. Laufzeitkonto

Was sollte man tun um Geld, das im Moment nicht benötigt wird für sich arbeiten zu lassen? Wie kann man Geld es über kurze oder auch längere Zeit gewinnbringend anlegen und sicher sein keinen Wertverlust durch Kursschwankungen zu erfahren?

Festgeldkonto mit Laufzeit nach Bedarf

Manchmal gibt es im Leben Situationen, in denen man Geld übrig hat, das nicht unbedingt zum täglichen Bedarf oder für Anschaffungen benötigt wird. Dieses Geld sollte man nach Möglichkeit gewinnbringend anlegen. Hier bietet ein Festgeldkonto eine sehr gute und sichere Möglichkeit. Das Geld wird hier für eine bestimmte, vorher festgelegte Laufzeit bei einer Bank „geparkt“. Diese nutzt das zur Verfügung gestellte Geld ihrerseits um andere Geschäfte damit zu finanzieren. So vergibt sie zum Beispiel Kleinkredite oder Ratenkredite an Kunden der Bank, die exakt das gegenteilige Anliegen haben: sie benötigen mehr Geld als sie in diesem Moment zur Verfügung haben.

Die Kunst des Bankgeschäfts ist es jederzeit mehr Geld an die Kunden zurückzahlen zu können, als diese an diesem Tag haben möchten. Deshalb freuen sich Banken auch über Kunden die Laufzeitkonten eröffnen. Das macht die Einlagensituation deutlich besser planbar, als wenn nur Tagesgeldkonten gewählt würden, wo rein theoretisch jeder Kunde an jedem Werktag seine komplette Geldanlage abheben kann.

Laufzeitkonto Angebote sind einfach zu vergleichen

Unabhängig davon ob man sich für ein Laufzeitkonto mit kurzer Laufzeit, ein Festgeldkonto oder eine andere Form der dauerhaften Geldanlage entscheidet – wichtig ist, dass die Bank über eine ausreichend hohe Einlagensicherung verfügt und das der Zinssatz, der für das Festgeld gewährt wird gut ist.

Hier hilft tatsächlich ein ganz einfacher Zinsvergleich der Banken – denn sowohl Tagesgeld- als auch Festgeldkonto Anlagen funktionieren bei jeder Bank gleich, sind einfach zu vergleichen.