Zinseszinseffekt

Unter dem Zinseszinseffekt ist zu verstehen, dass die von einem bestimmten angelegten Geldbetrag aufgeschlagenen Zinsen wiederum Zinsen bringen. Vereinfacht ausgedrückt bedeutet dies, dass das ersparte Geld mit den bereits angefallenen Zinsen gemeinsam wiederum nach einer gewissen Zeit neue Zinsen bringt. Also werden die schon gewonnenen Zinsen wiederum verzinst und so weiter.

Zinseszinseffekt Beispiel

Beträgt festgelegte Spargeld 1000,- Euro, die Zinsen hierfür betragen nach einem Jahr 100,- Euro (das wären 10%).
Das macht zusammen 1.100,- Euro. Dieses Geld bleibt wiederum ein weiteres Jahr liegen. Nach einem Jahr sind bei gleichbleibendem Prozentsatz 110,- Euro zu verzeichnen. Das sind dann 1.210,- Euro, ein weiteres Jahr später würden sich zusätzlich 121,- Euro ergeben, also 1.331,-Euro zusammen.

Auf diese Weise summiert sich das Geld mit Zins und Zinseszins, wobei der Zinseszinseffekt eingetreten ist.